Spandau

Unsere Leistungen

Wir behandeln Kinder, Jugendliche und Heranwachsende bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres unter Einbezug des familiären und sozialen Umfeldes.
 
Alle wichtigen Infos zu Ihrem Besuch inklusive Ablauf bei uns finden Sie weiter unten

Unsere Aufgaben

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie behandelt psychische, psychosomatische und neurologische Erkrankungen sowie Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen. Die Sozialpsychiatrie bietet ganzheitliche Versorgung mit ärztlichen, psychologischen, heilpädagogischen und ergotherapeutischen Leistungen.

Leistungsspektrum

Unsere Leistungen umfassen Diagnostik psychischer Erkrankungen, fachärztliche Behandlung, psychologische und soziale Beratung, Ergotherapie, Krisenintervention sowie Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und Kliniken.

Hier geht’s zur ausführlichen Übersicht: Hier klicken.

Was wir behandeln

In Spandau behandeln wir eine Vielzahl von psychischen Erkrankungen und Problemen, darunter Entwicklungsstörungen, Verhaltensstörungen, depressive Erkrankungen, Angststörungen, Ticstörungen und vieles mehr.

Hier geht’s zur ausführlichen Übersicht: Hier klicken.

Hinweise zum Behandlungsablauf 

Für Ihr Erstgespräch ist es notwendig, dass Sie unser Starterpaket (Patienteninformation, Einverständniserklärung und Familienanamnese) vorab beantwortet per E-Mail an uns senden. Sollte dies nicht möglich sein, senden Sie es uns bitte vorab postalisch zu oder geben es persönlich an unserem Standort ab.

Versuchen Sie so viele Informationen wie möglich einzutragen. In der Familienanamnese werden Informationen abgefragt, die unmittelbar für die Behandlung oder Diagnose wichtig sind. So kann im Gespräch auf die Anamnese Bezug genommen und mehr Zeit in z. B. Aufklärung und Beratung investiert werden.

  • Versichertenkarte des Patienten/ des Kindes
  • Starterpaket (vollständig ausgefüllt!)
  • Gelbes Untersuchungsheft
  • Alle Schulzeugnisse
  • Wenn vorhanden, aktuelle Arztbriefe, Entwicklungsberichte (Kita / Schule / Hort) oder Berichte von früheren Therapien (z.B. Psychotherapie, Ergotherapie, Logopädie)

Zum Erstgespräch mit minderjährigen Patienten müssen die Eltern oder mindestens eine sorgeberechtigte Person (z. B. Vormund) anwesend sein. Volljährige Patienten können die Praxis ohne Begleitung aufsuchen.

Wenn Sie Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, bringen Sie bitte eine Person mit, die für Sie übersetzen kann (z. B. Familienhelfer/in, Verwandte/r).

Am Ende des Erstgespräches wird mit Ihnen besprochen welche weiteren diagnostischen Maßnahmen sinnvoll und notwendig sind, um die Informationen aus dem diagnostischen Gespräch zu ergänzen. Dies kann eine oder mehrere testpsychologische Untersuchungen oder eine weitere tiefergehende Exploration sein. 

Die weitere psychologische Diagnostik dient dazu, mithilfe standardisierter Tests zu überprüfen, ob die Entwicklung der Sprache, der geistigen (kognitiven) Fähigkeiten oder der Bewegungsfähigkeit dem Alter des Kindes entsprechen oder ob hier Auffälligkeiten bestehen. Außerdem können spezielle Fähigkeiten wie Lese- und Rechtschreib- oder Rechenfähigkeit untersucht werden. In manchen Fällen werden bspw. auch Aspekte der Persönlichkeit oder familiäre Beziehungen untersucht.

Da die Testdiagnostik fast immer vormittags während der Schulstunden durchgeführt wird, erhalten Sie von uns selbstverständlich auf Wunsch für die in der Praxis verbrachte Zeit eine Bescheinigung.

Ist die Diagnostik abgeschlossen, werden die erhobenen Befunde in einem weiteren ausführlichen Gespräch bei der behandelten Ärztin besprochen und dargelegt. Sich daraus ergebende weitere Maßnahmen und Interventionen werden vorgeschlagen, erklärt und eingeleitet.

Kontaktmöglichkeiten

Ab sofort bieten wir Montag und Dienstag von 8.00 – 11.00 Uhr sowie Mittwochs von 8.00 – 10.00 Uhr für Bestandspatienten eine offene Sprechstunde an, zu der Sie ohne Termin erscheinen können. Neupatienten vereinbaren bitte vorab einen Termin.

Rezepte, Verordnungen oder Bescheinigungen können ausschließlich in diesen Zeiten oder bei bereits vereinbarten Terminen ausgehändigt werden.

Öffnungszeiten

Montag
8:0012:30
13:0018:00
 
Dienstag
8:0012:30
13:0017:30
 
Mittwoch
8:0012:30
13:0017:30
 
Donnerstag
8:0012:30
13:0017:30

Anfahrt

MVZ Peters & Kollegen
Breite Straße 37
13597 Berlin

U7 oder Bus X33 bis Haltestelle „Altstadt Spandau“

Parkplatz „Altstadt-West“ oder Parkhaus „Spandau Altstädter Ring“ (je 7 Min. zu Fuß)

Telefonische Erreichbarkeit

Montag
8:0011:00
14:0017:00
 
Dienstag
8:0011:00
14:0017:00
 
Mittwoch
8:0011:00
14:0017:00
 
Donnerstag
8:0011:00
14:0017:00

Spandau - Was wir behandeln


  • Umschriebene Entwicklungsstörungen (u.a. Lese-, Rechtschreibstörungen, Konzentrationsprobleme, schulische Leistungsstörungen, motorische Störungen)
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen (u.a. Autismus, Asperger-Syndrom, Psychosen)
  • Hyperkinetische Störungen (u.a. ADHS, ADS)
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Depressive Erkrankungen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Stereotypien
  • Störungen sozialer Funktionen (u.a. Mutismus, Bindungsstörungen)
  • Ticstörungen (u.a. motorische und vokale Ticstörungen)
  • Sonstige Verhaltensstörungen (u.a. Enuresis, Enkopresis, Stottern, Bewegungsstörungen)
  • Psychische Probleme nach akuten Belastungen, nichtverarbeiteten oder traumatischen Erlebnissen, Anpassungsstörungen
  • Dissoziative Störungen, Konversionsstörungen, psychosomatische Störungen (z.B. Essstörungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen)

Dies schließt sich in 0Sekunden

Spandau - Leistungsspektrum


    • Diagnostik des gesamten Spektrums psychischer und psychosomatischer Störungen
    • Evidenzbasierte Pharmakotherapie nach aktuellen Leitlinien
    • Sozialpsychiatrische, psychologische und soziale Beratung, Betreuung und Hilfevermittlung
    • Ergotherapeutische Behandlung
    • Krisenintervention
    • Kooperation und Verordnung mit/von Diensten der ambulanten psychosozialen Versorgung
    • Unterstützung bei Konflikten in der Familie oder bei Fragen zu Sorgerechts- und Umgangsregelungen

Dies schließt sich in 0Sekunden

Zehlendorf - Was wir behandeln


  • Depressionen (Traurigkeit, Antriebslosigkeit oder seelischer Rückzug)
  • Selbstverletzendes Verhalten, Selbsttötungsgedanken, suizidales Verhalten
  • Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
  • Angst- und Zwangserkrankungen (Zwangshandlungen, Tics oder quälende immer wiederkehrende Gedanken)
  • Posttraumatische Belastungsstörungen (Traumatisierung durch Vernachlässigung, Krankheiten, Misshandlung oder Unfälle)
  • Ess-Störungen (z.B. Ess-Anfälle, Appetitverlust, Angst vor Gewichtszunahme)
  • AD(H)S und Aufmerksamkeitsstörungen (Konzentrations-, Lern- und Arbeitsstörungen)
  • Psychosomatische Symptome (z.B. chronische Bauch- oder Kopfschmerzen, Einnässen/ Einkoten) ohne medizinischen Befund
  • Aggressive Verhaltensauffälligkeiten
  • Dissoziales Verhalten wie Weglaufen, Schule schwänzen, Stehlen und Lügen
  • Probleme in der Schule (z.B. Mobbing, plötzlicher Leistungsabfall)
  • Weitere Auffälligkeiten wie z. B. Ritzen, Schlafstörungen, Schulprobleme

Dies schließt sich in 0Sekunden

Zehlendorf - Leistungsspektrum


  • Diagnostik des gesamten Spektrums psychischer und psychosomatischer Erkrankungen
  • Psychotherapie von Kinder- und Jugendliche und deren Angehörigen (im Einzel- und Gruppensetting)
  • Psychotherapie von Erwachsenen (Privatsprechstunde)
  • Präventions- und Heilleistungen (Paartherapie, Coaching, Elterncoaching, Kursangebote)

Dies schließt sich in 0Sekunden

Nach oben scrollen